Wildtierschutz ist Artenschutz

Ein zentrales Anliegen von TIERisch MENSCHlich e.V. ist es,  Menschen für den respektvollen und umsichtigen Umgang mit Wildtieren und ihren Lebensräumen zu sensibilisieren. In Zeiten des großen Artensterbens und des Biodiversitätsverlusts reicht es jedoch nicht aus, über immer knapper werdende Lebensräume, Gefahren für Wildtiere und den Einfluss der konventionellen Landwirtschaft zu informieren. Durch zahlreiche anthropogen (von Menschen) verursachte Faktoren wird vielen Wildtieren die Lebensgrundlage genommen. Das Resultat sind zum Beispiel schwache Jungvögel, verletzte Igel und hilflose Marder.

 

Diesen und weiteren Tieren hilft TIERisch MENSCHlich e.V.: Ein Netzwerk an ehrenamtlich tätigen, über den Verein organisierten Helfer:innen kümmert sich u.a. um verwaiste Tierkinder und verletzte adulte (ausgewachsene) Tiere.

 

Hinzu kommt die Aufklärungs- und Informationsarbeit für die Finder:innen und die interessierte Öffentlichkeit, sowie die Kommunikation mit entsprechenden Behörden. 

 

Ziel ist dabei immer, das Wildtier wieder in die Natur und somit in seinen ursprünglichen Lebensraum zu entlassen. Je nach Tierart steht TIERisch MENSCHlich e.V. hierbei vor immer neuen Herausforderungen.

 

Neben der veterinärmedizinischen Betreuung durch den Vereinsvorstand und Kolleg:innen bedarf es für die Zeit der Pflege auch einer artgerechten Unterkunft und Fütterung.

Möchten Sie TIERisch MENSCHlich e.V. bei der Arbeit unterstützen?

 

Können Sie sich vorstellen, ebenfalls Wildtiere zu päppeln?

Ebenso freuen wir uns über Sach- und Futterspenden sowie finanzielle Unterstützung.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TIERISCH MENSCHLICH e.V.